Katja Muggli: Mach mich zu deinem Buch. Inspirationen zum Malen, Kleben, Basteln und Glücklichsein

Katja Muggli: Mach mich zu deinem Buch. Inspirationen zum Malen, Kleben, Basteln und Glücklichsein

machmichzudeinembuch1-11-2017-1.jpg

Ich liebe diese Mitmachbücher zum Kritzeln, Schreiben, Malen und Basteln. Deswegen war ich schon sehr auf Kajta Mugglis „Mach mich zu deinem Buch. Inspirationen zum Malen, Kleben, Basteln und Glücklichsein“ gespannt.

Schon optisch fand ich dieses Buch sehr ansprechend. Es ist ein Taschenbuch mit stabilem Umschlag. Auf dunkelgrauem Cover sieht man neben einem großen pinken Kreis, in den der Titel gedruckt ist, viele bunte Kleckse, was meiner Meinung nach perfekt zu einem Mitmachbuch passt.

machmichzudeinembuch1-11-2017-2.jpg

Mit diesem Buch kann man wirklich kreativ sein und gleich loslegen. Man kann seine eigene Tischdeko basteln, eigene Postkarten mit den Stickern aus dem Buch machen, Handlettering üben, Collagen basteln, Geschenke mit dem Geschenkpapier aus dem Buch verpacken und dazu tolle Anhänger basteln usw.

machmichzudeinembuch1-11-2017-3.jpg

Die kunterbunten Seiten sind wunderschön gestaltet. Man kann auch vieles notieren, z.B., was man in dieser Woche alles geschafft hat, man kann Federn bemalen und ausschneiden, Anziehpüppchen basteln, einen nackten Mann tätowieren, usw.

machmichzudeinembuch1-11-2017-4.jpg

Mit diesem Buch kann man wirklich viele schöne, kreative Stunde verbringen.

Ich bin von diesem Mitmachbuch total begeistert und kann es bestens weiterempfehlen. Auch als Mitbringsel eignet es sich meiner Meinung nach hervorragend.

Für dieses wundervolle Buch vergebe ich volle Punktzahl: fünf Sternchen!

Advertisements

Luana Lewis: Schlafe still

Luana Lewis: Schlafe still

schlafestill24-8-2017.jpg

Optisch fand ich dieses Buch gleich sehr interessant und dachte aufgrund der Covergestaltung erst, dass es sich hier um einen Thriller handelt. Das Buchcover ist nämlich schwarz-rot gestaltet, und auch der Titel deutet eher auf einen Thriller hin. Erst auf den zweiten Blick erkennt man, dass es sich hier um einen Roman handeln soll. Deswegen war ich schon auf dieses Buch gespannt.

Die Autorin Luana Lewis kannte ich bisher noch nicht, werde aber sicherlich wieder einmal eines ihrer Werke lesen. Ihre Sprache fand ich nämlich sehr angenehm und bestens lesbar. Schon nach wenigen Zeilen fand man sich sehr gut im Buch zurecht und auch die Charaktere waren richtig gut und authentisch gezeichnet. Spannung gab es schon von der ersten Seite an.

Vivian, ihr Mann Ben und ihre kleine Tochter führen ein sehr gutes Leben in London.Da wird Vivien eines Tages tot mit einer Wunde am Kopf in ihrem Bad aufgefunden. War es Mord, Selbstmord oder ein Unfall? Vivianes Mutter Rose kümmert sich nun um Ben und die kleine Alexandra, auch wenn sie in den letzten Jahren kaum Kontakt zu ihrer Tochter Viviane hatte. Und natürlich versucht sie auch aufzudecken, wie es zu dem Tod der Tochter kommen konnte. Nach und nach kommen immer mehr Einzelheiten ans Licht, etwa dass Viviane und ihr Mann sich kurz vor ihrem Tod gestritten haben. Vivianes Ärztin erzählt, dass sie sich um sie zunehmend Sorgen gemacht hätte. Und dann taucht auch noch Cleo, Bens Exfreundin auf und geht in dessen Haus ein und aus. Sie gesteht, dass sie Ben immer noch liebt und Viviane schon lange Zeit heimlich beobachtet und immer wieder fotografiert hat. Und dann beginnt sie sich plötzlich wie Viviane zu schminken und zu kleiden…

Ich fand das Buch von Anfang an sehr spannend und fesselnd. Man versucht schon bald herauszufinden, ob es Mord oder Selbstmord war und verdächtigt während der Lektüre immer wieder eine andere Person. War es die eigene Mutter, der Ehemann oder die Exfreundin Cleo? Oder hat Viviane doch Suizid begangen? Mehr wird hier nicht verraten…

Ich konnte dieses fesselnde Buch kaum mehr aus den Händen legen. Meiner Meinung nach könnte man das Buch aber durchaus als Thriller bezeichnen und nicht nur als Roman. Ich kann „Schlaf still“ bestens weiterempfehlen und vergebe volle Punktzahl: fünf Sternchen!

Éva Harlé: Überraschungskuchen. 30 einfache Rezepte, garantiert mit Wow-Effekt

Éva Harlé: Überraschungskuchen. 30 einfache Rezepte, garantiert mit Wow-Effekt

überraschungskuchen30-9-2017.jpg

Wie oft stellt man sich vor Geburtstagen oder anderen Festlichkeiten die Frage, welchen Kuchen man diesmal backen soll, denn er soll ja etwas Besonderes sein.

Nun habe ich mit dem Buch von Éva Harlé „Überraschungskuchen. 30 einfache Rezepte, garantiert mit Wow-Effekt“ viele tolle Inspirationen für das nächste Fest.

Schon das Buchcover dieses Backbuchs finde ich sehr ansprechend und auch der tolle Schokokuchen mit seiner bunten Füllung macht etwas her. Diesen muss ich für den nächsten Kindergeburtstag unbedingt machen.

Auch innen ist das Buch optisch sehr schön gestaltet. Zu jedem Rezept gibt es ein großes einseitiges Foto. Auf der linken Seite findet man die Rezepte zu den Kuchen und Torten. Es gibt jeweils eine Zutatenliste und dann das Schritt-für-Schritt-Rezept, das gut verständlich ist. Außerdem ist bei jedem Rezept vermerkt, wie viele Stücke die Menge ergibt, wie lange die Vorbereitungs- und die Garzeit betragen. Auch werden der Schwierigkeitsgrad und die Kosten angegeben. So ist hier wirklich für Backanfänger und auch für Fortgeschrittene der perfekte Überraschungskuchen zu finden. Und auch für jeden Geldbeutel ist etwas dabei.

In diesem Buch findet man neben Rezepten für Törtchen, Muffins, Kuchen und Torten auch Grundrezepte wie Joghurtkuchen, Schokoladenglasur etc.

Ich bin von diesem Buch total begeistert und weiß noch gar nicht, welches Rezept ich als erstes nachbacken soll: Wird es eine Regenbogentorte, eine Schatztruhe, ein Kuchen mit Schokolinsenfüllung, eine Eisbombe mit flüssigem Karamellkern oder eine Crepes-Schichttorte?

Dieses wunderschöne Buch kann ich bestens weiterempfehlen und vergebe dafür volle Punktzahl: fünf Sternchen!

 

Sarah Wiener: Zukunftsmenü. Was ist uns unser Essen wert?

Sarah Wiener: Zukunftsmenü. Was ist uns unser Essen wert?

zukunftsmenu24-8-2017.jpg

Sarah Wiener kenne ich aus dem Fernsehen und ich sehe ihre Sendungen sehr gerne an. Vor allem gefallen mir die Reihen, in denen sie in unterschiedlichen Ländern unterwegs ist, über Land und Leute berichtet, regionale Zutaten kauft und dann dort kocht. Dass sie großen Wert auf Nachhaltigkeit und Regionalität legt, gefällt mir sehr gut.

Deswegen war ich schon sehr auf ihr Buch gespannt: „Zukunftsmenü. Was ist uns unser Essen wert?“

In einer Zeit, in der viele Menschen Fastfood konsumieren und ihren Coffee to go zwischen Terminen schlürfen, ist es meiner Meinung nach wichtig, sich wieder Zeit für gutes Essen zu nehmen. Ich koche für mich, meinen Mann und unsere Kinder täglich frisch, regional und saisonal. Natürlich nimmt das mehr Zeit in Anspruch, als einfach eine Fertigpizza in den Ofen zu schieben, aber diese Zeit sollte man sich für seine Familie und die Gesundheit nehmen.

Das Buch ist optisch sehr ansprechend gestaltet. Auf dem Buchcover ist die Autorin selbst zu sehen, wie sie an Kräutern knabbert. Vor ihr auf dem Tisch liegen frische Zutaten zum Kochen: ein Fisch, Lauch, Knoblauch, Zitronen etc.

Auch innen finde ich die Gestaltung sehr schön. Es gibt viele bunte Fotos und Bilder. Graue und schwarze Kästchen sind immer wieder auf den Seiten zu finden. Bei den schwarzen Kästchen handelt es sich um Rezepte von Sarah Wiener, von denen ich auf jeden Fall einige nachkochen werde. So gibt es hier z.B. Rezepte für Sarah Wieners Schweinebraten, für einen bunten Kartoffelsalat, für Honigkuchen, für Giersch-Pesto oder Brennnessel-Kartoffel-Stampf usw. In den grauen Kästen ist Wissenswertes nachzulesen, z.B., was man aus Altbackenem machen kann, was das Mindesthaltbarkeitsdatum bedeutet etc. Auf hellgrauen Seiten findet man Interviews, die Sarah Wiener mit verschiedenen Personen führte. Hier kommen z.B. Agrarwissenschaftler, Umweltmediziner, Tierärzte, aber auch berühmte Köche wie Tim Mälzer zu Wort.

Das Buch liest sich sehr angenehm und ist äußerst interessant und spannend. Die Sprache ist bestens verständlich. Ich konnte dieses wunderschöne, informative Buch kaum mehr aus den Händen legen. Jedes einzelne Kapitel fand ich sehr spannend und lehrreich. So erfuhr man viel zu den Themen „politisch essen“, „achtsam essen“, „nachhaltig essen“, „gesund essen“ oder „genussvoll essen“.

Bei der Lektüre habe ich bemerkt, dass ich das meiste schon für mich und meine Familie umsetze. Trotzdem konnte ich aus diesem Buch noch die ein oder andere Anregung für uns übernehmen.

Ein richtig tolles, informatives und lehrreiches Buch, das ich bestens weiterempfehlen kann und für das ich volle Punktzahl gebe: fünf Sternchen!

SET – ein tolles Spiel von Amigo. Wir durften testen!

SET – ein tolles Spiel von Amigo. Wir durften testen!

setspiel22-12-2017-1.png

Mit unseren Kindern spielen wir sehr oft zusammen verschiedene Gesellschaftsspiele. Vor allem in der kalten Jahreszeit gibt es doch nichts Schöneres, als mit Familie und Freunden jeden Alters einen Spielenachmittag oder -abend zu verbringen.

Sehr gerne werden dabei auch Kartenspiele gespielt.

Vor einigen Wochen bekamen wir von Amigo die Möglichkeit, ein Spiel zu testen, das wir nun zu Hause, mit Freunden und im Verein mehrmals gespielt haben, und von dem Alt und Jung begeistert sind.

Durch das handliche Format kann man SET überall mit hinnehmen, da es auch in eine Handtasche passt. Das Spiel ist ein Kartenspiel für Spieler ab 8 Jahren, allerdings spielt es auch unsere jüngste Tochter mit ihren 5 Jahren gerne und mit großer Begeisterung mit.

Ein Spiel dauert etwa 20 Minuten und bis zu 8 Spieler können mitmachen.

Das Spiel ist sehr witzig und unterhaltsam, aber man muss immer bei der Sache sein und sich schon konzentrieren und genau hinsehen. Alle Spieler spielen gleichzeitig. Ziel ist es, ein Set in der Kartenauslage auf dem Tisch zu finden. Ein solches Set besteht aus drei Karten, bei denen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Entweder muss diese Eigenschaft auf den Karten entweder dreimal gleich oder dreimal komplett unterschiedlich sein. So besteht ein Set z.B. aus drei Karten mit der gleichen Farbe, der gleichen Anzahl , der gleichen Form, aber unterschiedlichen Füllungen. Oder alle drei Karten haben verschiedene Farben, verschiedene Formen, eine verschiedene Anzahl, aber die gleiche Füllung.

Gewonnen hat, wer am Ende die meisten Sets hat.

Das alles klingt erst einmal sehr kompliziert. Hat man es aber dann mal durchgespielt, versteht man das Spiel gut. Konzentration ist aber immer gefragt.

Uns allen macht SET riesen Spaß und wir werden es immer wieder gerne spielen.

Unser Fazit: Ein wunderschönes Spiel für Groß und Klein, das Mitdenken und Konzentration erfordert und großen Spaß macht. Wir vergeben volle Punktzahl: fünf Sternchen!

Vielen Dank an Amigo, dass wir dieses tolle Spiel testen durften!