Jürgen Rath: Im Schatten des Krans

Jürgen Rath: Im Schatten des Krans

imschattenkran3-10-2013

Ich lese sehr gerne Krimis, deswegen habe ich mich sehr gefreut, dass der Sutton-Verlag es mir möglich machte, dieses tolle Buch testlesen zu dürfen. Jürgen Raths „Im Schatten des Krans“ ist ein historischer Krimi, der in Hamburg spielt.

Schon das Buchcover finde ich sehr ansprechend, es gefällt mir wirklich gut und ich wäre in einer Buchhandlung sicherlich auf dieses Buch aufmerksam geworden.

Der Roman spielt Mitte des 19. Jahrhunderts in Hamburg, der Heimatstadt des Autors. Jürgen Rath kannte ich als Autor bisher noch nicht.

Damit man sich im Buch besser zurechtfindet, gibt es vorn im Roman zwei Skizzen, die die Handlungsorte zeigen. Eine Skizze zeigt Hamburgs Innenstadt zur Zeit um 1845, die andere Skizze ein Wohn- und Handelshaus. So kann man beim Schmökern immer wieder dorthin zurückblättern und sich alles besser bildlich vorstellen.

Nach dem großen Feuer in Hamburg ist auch der alte Kran zerstört. Während Reeder und Kaufleute nun einen Eisen-Kran aus England bestellen möchten, setzt sich Elbrand, ein Werftbesitzer, für einen Holzkran ein. Die Streitigkeiten um den Kran gehen hin und her und plötzlich wird Elbrand, der sehr gute Beziehungen zur Regierung hat, tot aufgefunden. Schon bald meint man den Mördert gefunden zu haben. Nur kurz nach dem Auffinden der Leiche wird Stove, der ein Gegner des Holzkrans ist, verhaftet. Doch sein Kollege, der Lehrling Moritz glaubt an die Unschuld Stoves und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Und dann beginnt Moritz sich auch noch zu verlieben und weiß nicht, für welches der beiden Mädchen er sich entscheiden soll…

Der Stil des Autors gefällt mir sehr gut. Der Roman ist flüssig zu lesen, die Spannung steigt stetig an. Sehr oft verwendet der Autor Begriffe und Wendungen aus der damaligen Zeit. Er beschreibt sehr detailreich und genau und zeichnet ein sehr gutes Bild der verschiedenen Schichten im historischen Hamburg. Man fühlt sich schon nach wenigen Zeilen mitten im 19. Jahrhundert und erlebt alles authentisch mit.

Ich fand diesen Krimi sehr gut. Er fesselt schon nach wenigen Seiten und man ist als Leser sehr gespannt, wer der Mörder des Befürworters des hölzernen Krans ist.

Ein wirklich tolles Buch für Fans von historischen Krimis.

Ich werde sicherlich nun auch einmal ein anderes Buch von Jürgen Rath lesen.

Vielen Dank an den Sutton-Verlag, dass ich diesen spannenden histroischen Krimi testlesen durfte!

Advertisements

3 Gedanken zu “Jürgen Rath: Im Schatten des Krans

  1. eih – das klingt echt ansprechend. Den Autor kannte ich bisher auch noch nicht. Ist sicher ein Versuch wert.
    Und was ich noch fragen wollte: wie bitte kommt man dazu, dass man Testleser wird? Ist ja wohl voll gut, oder?
    LG vonKarin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s