Klaus Paffrath: Sonne, Wind und Tod – Ein Thüringen-Krimi

Klaus Paffrath: Sonne, Wind und Tod – Ein Thüringen-Krimi

Ich lese sehr, sehr gerne Regionalkrimis. In den nächsten Tagen bzw. Wochen werde ich euch immer mal wieder einen spannenden Krimi aus dem Sutton-Verlag vorstellen, da ich in den letzten Wochen vier Krimis gelesen habe. Seid also schon gespannt.

sonnewindundtod10-4-2014

Heute nun mache ich den Anfang mit Klaus Paffraths „Sonne, Wind und Tod“, einem Thüringen-Krimi, bei dem mich schon der Titel und das Buchcover total angesprochen haben. Auf dem Cover sieht man eine Wiese und Bäume, im Hintergrund eine alte Burg. Die Stimmung auf dem Bild ist düster, dunkle Wolken tragen sicherlich auch dazu bei. Auf dem Baum im Vordergrund hängt eine Schlinge. Der Titel ist groß gedruckt, das Wort Tod hebt sich durch eine noch größere Schriftgröße und rote Buchstaben hervor, sticht regelrecht ins Auge.

Den Klappentext fand ich sehr ansprechend, weswegen ich das Buch unbedingt gleich lesen musste. Ich habe den Krimi auch in kurzer Zeit durchgelesen, so spannend fand ich ihn, bis auf einige Passagen… 

Der Roman hat übrigens den Thüringer Krimipreis 2014 erhalten.

Klaus Paffrath kannte ich als Autor bisher nicht, aber da er als Jurist arbeitet, war ich schon sehr auf diesen Krimi gespannt.

An einem Baum an einem Parkplatz wird von einer Spaziergängerin eine vermeintliche Leiche gesehen. Doch es handelt sich dabei nur um einen makabren Scherz, denn im Baum hängt eine Schaufensterpuppe. Als kurze Zeit später wieder eine Leiche in einem Baum im Schlosspark gemeldet wird, reagiert die Polizei erst einmal gelassen, da sie wieder einen solchen Scherz vemutet. Doch diesmal ist es wirklich eine menschliche Leiche, und zwar der Bauunternehmer Peter Holland. Nicht nur die Polizei, sondern auch die Journalistin Tina Brinkts und Johannes Fielding, der für das Bundeskanzleramt wegen des nächsten G8-Gipfels in der Region unterwegs ist, beginnen auf eigene Faust zu ermitteln.

Neben dem Mordfall und dessen Aufklärung spielt in diesem Krimi auch erneuerbare Energie eine große Rolle. Es geht um Windkraft und Sonnenenergie, aber eben auch um einen Mord. Deswegen finde ich den Titel perfekt gewählt.

Was mich beim Lesen leider etwas störte, sind die zum Teil recht langen und ausführlichen Informationen und Beschreibungen der Energieerzeugung durch Wind und Sonne. Natürlich gehört das zur Thematik des Krimis, aber so ausführlich und detailreich hätten die Beschreibungen nicht sein müssen. Das stört meiner Meinung nach den Lesefluss und baut Spannung ab.

Gefallen haben mir hingegen wiederum die Beschreibungen der Landschaft. Auch hier verliert sich der Autor ab und an ins Detail, was aber nicht weiter schlimm ist. Das gehört für mich zu einem Regionalkrimi einfach dazu. Mit all diesen Ausführungen kann man sich die Landschaft rund um Arnstadt sehr gut vorstellen.

Paffraths Sprache ist sehr gut und flüssig lesbar, an vielen Stellen ist sie beschreibend. Aber auch Ironie und Humor kommen in diesem Krimi nicht zu kurz. Sehr schön beschreibt der Autor auch die einzelnen Protagonisten, zeichnet sehr gute Charakterbilder.

Mir hat der Krimi gut gefallen. Nur eben die Passagen mit den Beschreibungen und Erklärungen der Wind- und Sonnenenergie hätten meiner Meinung nach viel kürzer sein müssen. Deswegen vergebe ich für diesen Krimi insgesamt vier von fünf Punkten.

Vielen Dank an den Sutton-Verlag, dass ich diesen Krimi testlesen durfte!

Advertisements

4 Gedanken zu “Klaus Paffrath: Sonne, Wind und Tod – Ein Thüringen-Krimi

  1. klingt interessant, was du da über diesen krimi schreibst und da ich in der gegend schon ein paar mal wandern war, hätte ich auch einen landschaftlichen bezug dazu. dass er im sutton verlag erschienen ist, ahnte ich übrigens bereits am anfang ehe ich deine letzte zeile gelesen hatte. der regionale bezug ist ja quasi sowas wie das image von sutton, nicht nur bei krimis, sondern allgemein.
    noch besten dank für den tipp
    pb.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s