Kerstin Hamann: Windige Geschäfte – ein Wiesbaden-Krimi

Kerstin Hamann: Windige Geschäfte – ein Wiesbaden-Krimi

windigegeschaefte10-6-2014

In den letzten Tagen hatte ich euch bereits Krimis von Kerstin Hamann vorgestellt, von denen ich total begeistert war. Der Sutton-Verlag hat es mir ermöglicht, einen weiteren Krimi dieser Autorin testzulesen, und ich muss sagen, auch dieser Roman hat mich beeindruckt.

Das Buchcover von „Windige Geschäfte“ ist ganz in Rot und Schwarz gehalten. Im Abendrot sind mehrere Windräder zu sehen. Der Titel ist in Weiß aufgedruckt. Sehr gelungen finde ich, dass der erste Teil des Titels verschwommen gedruckt ist, denn das passt wie das Titelbild einfach perfekt zu diesem Krimi.

Das Buch hat mich schon nach wenigen Seiten in seinen Bann gezogen. Die Sprache der Autorin ist sehr gut und flüssig lesbar, und da ich ja bereits Bücher um den Ermittler Sandor gelesen habe, waren mir die Personen und Handlungsorte sehr vertraut. Aber auch ohne einen anderen dieser Wiesbaden-Krimis von Kerstin Hamann gelesen zu haben, findet man sich sicherlich bestens im Buch zurecht. Es handelt sich ja um einen neuen Fall und einen eigenständigen Roman. Deswegen sind Vorkenntnisse nicht unbedingt nötig. Aber natürlich liest man das Buch mit anderen Augen, wenn man bereits Eigenheiten der Personen kennt.

Nach einer Party wird der Stadtrat und Umweltdezernent Erwin Stumpf tot in seinem Arbeitszimmer aufgefunden. Anscheinend ist er mit einer Statue erschlagen worde. Doch von der Statue fehtl jede Spur und auch ein wertvolles Gemälde ist verschwunden. Wer hat den im Ort sehr bekannten Mann getötet und welches Motiv hatte der Mörder? War ein Grund, dass Stumpf vielen Frauen zugeneigt war, oder waren es seine Pläne für einen Windpark? Martin Sandor und sein Team beginnen mit den Ermittlungen und kommen bald darauf, dass ihr junger Kollege Paul mit einer jungen „Geliebten“ Stumpfs auf der Party war.

Mehr wird hier aber nicht verraten…

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und war schon nach wenigen Zeilen mitten im Geschehen. Man rätselt auch ständig mit, wer wohl der Mörder war. Die aktuelle Thematik rund um Windkraft gefällt mir sehr gut.

Ein wirklich toller, spannender Krimi, den ich sehr gut weiterempfehlen kann! Die Autorin Kerstin Hamann hat mich wieder mal völlig überzeugt!

Vielen Dank an den Sutton-Verlag, dass ich dieses mitreißende Buch testlesen durfte!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s