George R.R. Martin: Das Spiel der Spiele – Wild Cards

George R.R. Martin: Das Spiel der Spiele – Wild Cards

wildcards16-9-2014

In den letzten Tagen habe ich euch ja schon einige Bücher vorgestellt, die ich gelesen habe. Heute möchte ich den Fantasy-Fans unter euch noch ein weiteres Buch empfehlen, das ich in den letzten Wochen gelesen habe. Es ist im Penhaligon-Verlag erschienen: Das Spiel der Spiele – Wild Cards

Rein optisch wäre ich in einer Buchhandlung ehrlich gesagt nicht auf diesen Roman aufmerksam geworden. Ich denke nämlich, dass mich das Buchcover nicht unbedingt angesprochen hätte. Das Buch ist ganz in Schwarz gehalten und man sieht darauf einen ernst dreinblickenden Mann, vielleicht einen Ritter, der eine Spielkarte in seiner Hand hält.

George Martin kannte ich als Autor bisher auch nicht. Bei diesem Buch ist er der Herausgeber. Sehr interessant finde ich aber, dass Martin das Buch zusammen mit acht weiteren Autorinnen und Autoren geschrieben hat. Ich war sehr gespannt, wie so etwas funktionieren würde und wie sich das Buch dann lesen lässt. So laufen nun verschiedene Handlungsstränge und verschiedene Schreibstile im Laufe des Romans zusammen und ich muss sagen, das ist wirklich gut gelungen.

Es handelt sich bei dem Buch um einen Fantasy-Roman. Fantasy lese ich ab und an mal gerne, so war ich dann sehr auf dieses Buch gespannt.

Im Buch findet man sich als Leser bald sehr gut zurecht. Ich tauchte beim Schmökern gleich nach den ersten Seiten in diese Fantasy-Welt ein. Personen und Handlungsorte werden sehr gut und auch detailliert beschrieben, so dass man sich bestens zurechtfindet.

Die Geschichte spielt in einer Welt, in der nach dem Zweiten Weltkrieg ein seltsamer Virus auftrat, der Wild-Card-Virus. Dieser ließ Menschen mutieren, so dass es nun auf der Welt nicht nur „normale“ Menschen, sondern auch Joker und Asse gibt. Joker haben zwar immer noch menschliche Eigenschaften, unterscheiden sich aber optisch von „normalen“ Menschen. Asse haben besondere Kräfte, besondere Talente. Und mit diesen Assen und ihren Talenten beschäftigt sich die neue Fernsehshow „American Hero“. Wer von den Assen ist der wahre Held? Ist es das Ass, das Erdbeben entstehen lassen kann, oder das Ass, das gefährliche Wurfgeschosse aus seinen Händen schleudert oder aber eines der vielen anderen an der Show teilnehmenden Asse mit besonderes Fähigkeiten? Alle 28 Asse kämpfen in vier Teams um die Gunst der Zuschauer der Fernsehshow. Da beginnen in Ägypten plötzlich Unruhen. Ein Fanatiker schart Asse mit besonderen Fähigkeiten um sich und verbreitet dort Angst und Schrecken. Entscheiden sich die Teilnehmer bei der TV-Show nun, wie geplant um den Titel „American Hero“ zu kämpfen oder ist es doch sinnvoller, ihre Kräfte in Ägypten einzusetzen und dort zu helfen?

Mir hat das Buch gut gefallen. Es war mal etwas völlig anderes. Natürlich ist alles sehr realitätsfern, aber so ist es nun mal mit den meisten Fantasyromanen. Besonders interessant fand ich die vielen verschiedenen Fähigkeiten der Asse und die verschiedenen Schreibstile der Autoren. Irgendwann führten die unterschiedlichen Handlungsstränge dann zusammen zu einem überraschenden Ende.

Das Buchcover passt übrigens perfekt zum Inhalt des Romans. Es zeigt einen der Teilnehmer der Fernsehshow, den deutschen Ritter Lohengrin.

Es wird wohl noch weitere Bände aus dieser Reihe geben. Ob ich diese dann allerdings lesen werde, weiß ich nicht. Mir hat der Fantasy-Roman zwar gut gefallen, ob ich aber noch ein weiteres Buch um Asse und Superhelden lesen muss, weiß ich im Moment nicht.

Für alle, die Fantasyromane und Helden mit Superkräften lieben, ist dieser Roman einfach perfekt.

Ich gebe dem Buch vier von fünf Punkten!

Vielen Dank an den Penhaligon-Verlag, dass ich dieses Buch testlesen durfte!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s