Cordula Hamann: Spurlos im Schnee

Cordula Hamann: Spurlos im Schnee

spurlos28-3-2015

Über bloggdeinbuch.de bekam ich wieder einmal die Möglichkeit, ein wirklich tolles, spannendes Buch zu lesen: Cordula Hamanns „Spurlos im Schnee“.

Das Buchcover dieses Krimis passt sehr gut zu Titel und Thema: Man sieht eine tiefverschneite Berglandschaft mit einem Kirchturm. Der Titel selbst ist mit schwarzen Buchstaben auf den unteren Bereich des Covers sozusagen in den Schnee gedruckt. Auch die Buchstaben scheinen hier noch schneeverweht zu sein.

Ich habe das Buch gelesen, als wir beim Skifahren waren, bzw. auf der Fahrt dorthin. Und natürlich passte da die verschneite Berglandschaft sehr gut zum Roman und man konnte sich noch besser in die Handlung hineinversetzen.

Katja Reichenberger ist auf dem Weg in den Skiurlaub, als sich plötzlich eine Lawine löst. Katja hat aber riesiges Glück, denn andere Autofahrer können sie aus ihrem Auto retten. Weniger Glück hat ein Gefangenentransport, der auch Opfer der Schneemassen wird. Der Fahrer dieses Wagens stirbt, eine Polizistin kann verletzt gerettet werden, doch der dritte Insasse ist aus dem Auto verschwunden. Dabei handelt es sich um den gefährlichen Serienmörder Thomas Bach. Ist dieser Mann auch ein Opfer der Lawine geworden und liegt er verschüttet irgendwo unter dem Schnee oder aber ist er zu Fuß auf der Flucht? Wegen der Lawinenabgänge sind alle Straßen gesperrt und so bleibt Katja nichts anderes übrig, als sich in einem kleinen Dörfchen eine Unterkunft zu suchen. Dort geht nun die Angst um, denn man weiß ja nicht, wo sich Thomas Bach befindet, und ob er den Unfall überlebt hat. Am nächsten Tag wird eine entsetzlich zugerichtete Frauenleiche gefunden… Katja macht sich zusammen mit der verletzten Polizistin an die Ermittlungen. Mehr wird hier natürlich nicht verraten.

Ich habe das Buch regelrecht verschlungen, weil es so spannend war. Man forschte mit den Ermittlern mit, spürte die Angst der Bergbewohner und litt mit, da man ja wusste, dass die Fahndung ein Wettlauf gegen die Zeit war, denn sobald die Schneemassen weggeräumt waren, konnte sich ja auch der Mörder davonmachen. So aber war auch er in diesem Dorf irgendwo vom Schnee eingeschlossen.

Ein tolles Buch mit authentischen Charakteren, einem Handlungsort, der einen ergreift, und einer Handlung, die den Leser ans Buch fesselt. Da ich das Buch in den frisch verschneiten Bergen gelesen habe, war es für mich sehr realitätsnah, noch dazu, da es uns in diesem Winter selbst so ging, dass ein Pass nach einem Skitag so stark verschneit war, dass er gesperrt wurde und wir über Umwege nach Hause fahren mussten…

Die Sprache im Buch ist sehr gut und flüssig lesbar. Man kann das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Die sehr gut beschreibende, oft auch bildliche Sprache der Autorin trägt dazu bei, dass man sich den Handlungsort noch besser vorstellen kann. Spannung gibt es hier von der ersten bis zur letzten Seite. Ein wirklich gelungener Thriller!

Ich gebe diesem tollen Krimi aus dem Mira-Taschenbuchverlag volle Punktzahl: fünf Sternchen.

Bestellen kann man das Buch z.B. hier.

Vielen Dank an Bloggdeinbuch.de, dass ich dieses packende Buch testlesen durfte!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s