Andreas Kolb: Der gute Mensch von Düsteroda – ein Thürungen-Krimi

Andreas Kolb: Der gute Mensch von Düsteroda – ein Thürungen-Krimi

gutemenschvondüsteroda28-3-2015

Heute stelle ich euch einen weiteren Regionalkrimi aus dem Sutton-Verlag vor. Andreas Kolbs „Der gute Mensch von Düsteroda“ spielt in Thüringen.

Das Buchcover zeigt einen Teil des Daches einer Kirche inmitten von Bäumen, was sehr idyllisch aussieht. Es passt meiner Meinung nach auch perfekt zum Krimi, der in einem kleinen Ort im Thüringer Wald spielt. So idyllisch wie der Ort zu sein scheint, ist er allerdings nicht.

Seit einigen Jahren ist Samuel Pistorius Pfarrer in Düsteroda und sorgt in dem Ort auch für Zucht und Ordnung. Dabei greift er auch auf illegale Mittel zurück. Pistorius ist kein „typischer“ Pfarrer, er selbst hat auch so einige Laster, er trinkt sehr gerne und hat eine sehr derbe Ausdrucksweise. In einem Ausschuss wird über Verfehlungen der Dorfbewohner beratschlagt. So soll z.B. ein Mann, der seine Frau und seine Kinder schlägt und noch dazu ein Grundstück, das seiner Frau gehört, verkaufen möchte, bei einem „Jagdunfall“ ins Jenseits befördert werden. Doch der Pfarrer ist nicht der einzige Mörder in diesem Buch. Es häufen sich Todesfälle in der Gemeinde. Und obwohl man jeweils von Anfang an weiß, wer der Mörder ist, ist es doch sehr interessant, nach und nach auf die Motive der Morde und Mörder zu stoßen.

Die einzelnen Personen werden sehr genau und ausführlich dargestellt. Auch wenn so einiges übertrieben ist, wirken die Protagonisten doch recht authentisch.

Die Sprache im Buch ist einfach und deswegen sehr gut lesbar. Die Protagonisten, allen voran der Pfarrer, reden so, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, teilweise sehr derb. Das aber macht das Buch zu etwas Besonderem. Auch Ironie und schwarzer Humor kommen nicht zu kurz.

Der Titel passt wie das Cover ebenfalls perfekt zum Krimi. Allerdings ist dieser natürlich ironisch zu verstehen: „Der gute Mensch von Düsteroda“, also der Pfarrer, ist alles andere als ein guter Mensch…

Mir hat der Roman sehr gut gefallen, er ist sehr unterhaltsam, gleichzeitig aber auch sehr spannend. Ich habe das Buch in nur wenigen Tagen ausgelesen. Ich gebe diesem tollen Krimi volle Punktzahl: fünf Sternchen!

Vielen Dank an den Sutton-Verlag, dass ich dieses Buch testlesen durfte!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s