Tomas Bannerhed: Die Raben

Tomas Bannerhed: Die Raben

dieraben27-6-2015

Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Buch vorstellen, von dem ich sowohl inhaltlich als auch stilistisch total begeistert bin: Tomas Bannerheds „Die Raben“.

Das Buchcover ist schlicht und einfach gehalten, passt aber perfekt zu Titel und Thema des Romans. Es ist weiß, der Titel ist schwarz aufgedruckt. Man sieht auf dem Cover schwarze Kleckse und einen Streifen, aus dem sich oben ein Rabe ergibt. Ich persönlich mag diese schlichten Buchcover sehr gerne.

Der Klappentext weckte bereits mein Interesse für diesen Roman. Bisher kannte ich noch kein Werk von Tomas Bannerhed. Deswegen war ich sehr auf dieses Buch gespannt.

Es ist keine Alltagslektüre, die man mal eben so nebenher liest. Es handelt sich hierbei um eine grandios geschriebene, tiefgründige Lektüre in oft poetischer, bildhafter Sprache.

Die Geschichte spielt in den 70er Jahren in Smaland. Schon nach den ersten Seiten findet man sich im Buch bestens zurecht und taucht völlig in die Handlung ein, die einen so sehr fesselt, dass man das Buch kaum mehr aus den Händen legen kann. Dabei beschränkt sich die Handlung selbst auf wenige Orte.

Klas lebt zusammen mit seinem kranken Vater auf einem Hof, den er einmal übernehmen soll. Die schwere Arbeit und sein immer irrer werdender Vater belasten Klas schwer. Deswegen liebt er es, wann immer es seine Zeit erlaubt, in die Natur zu gehen. In den Wäldern rings um seinen Heimathof beobachtet er tagsüber und auch nachts Vögel. Er mag es sehr gerne, ihren Stimmen zu lauschen, die Vögel zu beobachten und sie zu erforschen. Besonders angetan ist er von Raben. Oft begleitet ihn auf seinen Streifzügen und bei seinen Beobachtungen Veronica. Klas liebt Veronika sehr und genießt es, ihr die Welt der Vögel näherzubringen. Und doch muss Klas immer wieder zu seinem Vater und zum Hof zurückkehren.

Bannerhed gelingt es, ein wunderbares Charakterbild der verschiedenen Personen zu zeichnen. Die Vater-Sohn-Beziehung ist eine ganz Besondere, die oft sehr emotional ist und mich beim Lesen des Öfteren sehr bewegte. Man erfährt viel über den Charakter des erwachsenen Klas, aber auch einiges über dessen Kindheit. Das alles drückt der Autor in wunderschönen Sprachbildern aus.

Eine wirklich empfehlenswerte Lektüre für alle Liebhaber von etwas anspruchsvollerer Unterhaltung. Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Deswegen gibt es volle Punktzahl: fünf Sternchen!

Vielen Dank an den btb Verlag, dass ich dieses wundervolle Buch testlesen durfte!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s