Mittelalterspektakel im Legoland

Mittelalterspektakel im Legoland

mittelalterlego21-12-2015-1.jpg

Eigentlich schließt das Legoland Deutschland in Günzburg den Winter über seine Pforten. Dass es aber auch in der kalten Jahreszeit jede Menge Veranstaltungen im Legoland Feriendorf gibt, wussten wir bisher noch nicht.

Am 11.12. besuchten wir im Feriendorf eine wunderschöne, sehr empfehlenswerte Veranstaltung, das Mittelalterspektakel in und neben der Legolandferiendorf-Burg.

Das Spektakel ist laut Betreiber für Kinder ab 8 Jahre und für Erwachsene geeignet. Unsere kleinste Tochter mit drei Jahren ließen wir bei den Großeltern. Zusammen mit meinem Mann und unseren 6- und 9-jährigen Töchtern machten wir uns auf zum Mittelalterspektakel. Kostenlose Parkplätze gibt es im Feriendorf genügend. Wir konnten sogar fast vor der Burg parken. Die Veranstaltung begann um 18.30 Uhr, wir waren schon etwas früher dort.

mittelalterlego21-12-2015-2.jpg

Schon beim Aussteigen aus dem Auto tauchte man so richtig ins Mittelalter ein. Der Weg zur Burg war romantisch mit Fackeln und Feuerschalen beleuchtet. Die Burg selbst war in wunderschönes Licht getaucht. Direkt vor dem Eingang der Burg standen Wachen und Ritter, die nach unserem Begehr fragten. Natürlich wurden wir eingelassen und wurden dann vor der Burg sogar noch vom Drachen Oli, einem Maskottchen des Legolands, begrüßt. Schon hier waren wir total begeistert und auch die Kinder freuten sich riesig.

Im Vorraum der Burg konnten wir verschiedene alte Handwerkstechniken bestaunen, die von mittelalterlich gekleideten Frauen vorgeführt wurden.

Vor dem Restaurant wurden wir mit heißem Met (die Kinder bekamen Apfelschorle) begrüßt. Dann gab es als Stehempfang den ersten Gang, leckere Rahmflecken mit Speck oder aber in vegetarischer Version. Schon hier war die Atmosphäre einfach toll, alle Angestellten waren sehr freundlich. Wir fühlten uns gleich sehr wohl.

mittelalterlego21-12-2015-3

Leider waren aber fast nur Erwachsene bei der Veranstaltung. Zusammen mit unseren beiden Töchtern gab es nur sechs Kinder. Das lag aber wohl daran, dass die Veranstaltung erst um 18.30 Uhr begann.

Nach und nach wurden die Gäste namentlich aufgerufen, vom Hofmarschall, der professionell durch den Abend führte, begrüßt und dann zum Platz im Restaurant geführt. Dort war alles wunderschön eingedeckt, Kerzen und andere ritterliche Gegenstände machten die Deko perfekt.

mittelalterlego21-12-2015-5.jpg

Schon bald fiel uns auf, dass es am Tisch nur einen Löffel und ein Messer gab. Man sollte also mittelalterlich ohne Gabel essen, was für uns ein riesen Spaß war und uns aber auch zeigte, wie sehr man den Umgang mit der Gabel gewöhnt ist. Wer hat denn schon mal einen Knödel oder einen Schweinebraten mit Löffel und Messer gegessen?

Zu trinken konnte man sich bestellen, so viel und was immer man wollte. Es gab eine große Auswahl an alkoholischen und alkoholfreien Getränken, die alle in wunderschönen Tonkrügen oder Tonbechern serviert wurden.

mittelalterlego21-12-2015-7

Das Essen war einfach nur köstlich und man war wirklich mehr als satt. Nach dem Stehempfang mit Rahmflecken (Bruder Leos ofenfrischer Würfladen mit Lauch, Speck und Kräuterschmand) gab es ein Petersilienwurzelsüppchen mit Kräuter-Gemüsedukaten und gelben Rüben, Liebstöckel und Brunnenkresse.

mittelalterlego21-12-2015-8

Dann kam die Rittertafel, von der wir als Familie eigentlich mehrere Tage hätten essen können. Das Bild zeigt nur das Fleisch, das für uns beiden Erwachsenen und unsere Kinder gedacht war… Hauptgang war also ein Spanferkelrollbraten, gegrillte Rippchen und Hühnerbeine mit Gemüse aus dem Rohr, Rahmsauerkraut, Knödel vom Brot, Schwarzbiertunke und Baunzer. Der vegetarische Hauptgang waren Kürbismaultaschen mit gebratenen Kräuterseitlingen, Nussbröseln und Feldsalat.

mittelalterlego21-12-2015-10

Als Nachtisch gab es Kaiserschmarrn und Nonnenpfürtzle mit Vanillesoße und Waldbeerengrütze. Wir waren mehr als satt und mussten vor allem vom Hauptgang leider sehr viel zurückgehen lassen.

mittelalterlego21-12-2015-4.jpg

Zwischen den Gängen gab es jede Menge toller Unterhaltung, so dass die Zeit wie im Flug verging und es keine Minute langweilig wurde. Vor dem Essen kamen Diener und wuschen uns sogar die Hände, was auch nötig war, wenn man viel mit den Händen isst. Der Hofmarschall führte sehr unterhaltsam durch das Programm, in das der ein oder ander Gast auch mit eingebunden wurde. Es gab Gesangseinlagen, Schaukämpfe, Bauchtanzeinlagen usw.

mittelalterlego21-12-2015-9.jpg

Auch wurden wir nach draußen entführt um dort z.B. eine tolle mittelalterliche Stuntshow oder eine wahnsinnig beeindruckende Feuershow zu sehen. Die Darsteller waren alle sehr nett. So durften unsere Kinder z.B. alle mittelalterlichen Waffen der Akteure in die Hand nehmen, Kettenhemden probieren und den Rittern unzählige Fragen stellen.

mittelalterlego21-12-2015-6

Laut Broschüre sollte das Spektakel bis 24 Uhr dauern. Ich war anfangs etwas skeptisch, ob meine beiden großen Kinder so lange durchhalten würden. Das Programm endete dann um 23 Uhr, bis 24 Uhr konnte man noch dort bleiben und zu trinken bestellen, so viel man wollte. Wir machten uns um 23.15 Uhr auf den Heimweg. Die Kinder hatten wirklich toll durchgehalten, was auch keine Wunder war, da das Spektakel einfach großartig war. Wir können diese Veranstaltung wirklich bestens empfehlen. Sie ist ihren Preis auf alle Fälle wert und ein wunderschönes Erlebnis.

Vielen Dank an Familienbayern für diesen tollen Gewinn!

Wir haben Papiertüten-Sterne gebastelt

Wir haben Papiertüten-Sterne gebastelt

Mit meinen Kindern bastle ich oft. Damit auch die Kleinsten Spass an Basteleien haben, suche ich mir oft Dinge aus, die schnell und einfach gehen. So haben wir vor einigen Tagen aus Butterbrotpapiertüten Sterne gebastelt.

papiertütensterne21-12-2015.jpg

Dazu nimmt man einfach sieben Papiertüten, klebt diese unten und in der Mitte zusammen. Dann wird einfach oben ein Dreieck geschnitten. Wer mag, kann noch ein Muster hineinschneiden. Wir haben Dreiecke geschnitten und mit dem Locher noch ein paar Löcher hineingelocht. So entsteht in nicht mal 5 Minuten ein wirklich toller, großer Stern.

Meine Dezember-Doubox 2015

Meine Dezember-Doubox 2015

Auch wenn meine Dezember-Doubox schon vor einiger Zeit hier bei mir ankam, möchte ich euch trotzdem noch den Inhalt zeigen, bevor ich die Januar-Box erhalten werde.

Ich war schon sehr gespannt auf die Weihnachtsbox. Das war der Inhalt:

douboxdezember2015.jpg

Grown Alchemist Hydra Repair Day Cream: Eine Tagescreme kann ich immer gut gebrauchen, da ich sie täglich verwende. Diese Creme soll laut Beschreibung in der Doubox-Broschüre nicht fetten. Sie soll die Haut nähren und ihren Feuchtigkeitshaushalt regulieren. Das klingt schon mal sehr gut. Die Creme hat 65ml Inhalt. Ich habe sie bisher noch nicht geöffnet, werde euch aber in einem meiner Aufgebraucht-Posts darüber berichten, wie ich sie fand.

Alessandro Xmas Nailbuffer: Auch dieses Produkt habe ich noch nicht geöffnet. Laut Beschreibung in der Doubox-Broschüre soll dieser Nailbuffer vier Funktionen haben: Feilen, Polieren, Buffern und Glanz). Ich werde das Produkt sehr gerne verwenden.

Hildegard Braukmann Vitamin Hydro Serum: Auch dieses Serum werde ich sehr gerne verwenden. Es soll laut Beschreibung in der Doubox-Broschüre Stress und Feuchtigkeitsmangel auf der Haut mildern. Ich habe es auf dem Handrücken getestet und finde es vom Duft her sehr angenehm. Außerdem zieht es bestens in die Haut ein. Inhalt sind 30ml.

Egyptian Magic Allround-Creme: Und noch eine Creme war in der Dezemberbox. Inhalt sind hier 7,5ml. Die Creme enthält laut Beschreibung in der Doubox-Broschüre Olivenöl, Bienenwachs und Honig. Sie hat einen tollen Duft, lässt sich aber nur sehr schwer entnehmen bzw. verstreichen. Deswegen werde ich sie als Lippenpflege verwenden.

Korres Basil Lemon Body Milk: Enthalten war auch noch diese Bodymilk mit 40ml von Korres. Ich habe die Tube noch nicht geöffnet, weil ich erst noch andere Bodylotions aufbrauchen möchte. Ich bin aber schon auf den Duft gespannt.

Zartgefühl Körperpeeling: Dann war noch eine Dose mit 200ml Körperpeeling enthalten. Ich verwende Peeling sehr gerne und habe mich deswegen sehr über dieses Produkt gefreut. Der Duft ist angenehm und frisch, eine Mischung aus fruchtig und minzig. Ich werde das Peeling gerne verwenden.

Mein Fazit:

Mir gefällt die Dezember-Box gut, allerdings finde ich sie etwas zu cremelastig. Ein dekoratives Kosmetikprodukt oder ein Duft hätten mir in der Weihnachtsausgabe schon gut gefallen. Schade! Trotzdem werde ich alle Produkte in der Box sehr gerne verwenden.

Wie hat euch eure Dezember-Box gefallen?

Erica Spindler: Zu richten die Lebenden und die Toten

Erica Spindler: Zu richten die Lebenden und die Toten

zurichtendielebenden12-12-2015

Vor einigen Wochen bekam ich wieder die Gelegenheit, über bloggdeinbuch.de ein tolles Buch testlesen zu dürfen: Erica Spindlers „Zu richten die Lebenden und die Toten“.

Ich lese sehr gerne Krimis. Bei diesem wurde mein Interesse bereits durch den Titel geweckt. Auch das Buchcover des Taschenbuchs finde ich sehr passend für einen Thriller. Das Cover ist ganz in Weiß und Grün gehalten. Man erkennt darauf ein zersplittertes Fenster, wohl ein Kirchenfenster, auf dem der Gekreuzigte zu sehen ist. Auch erkennt man in Brusthöhe mehrere frische Blutspritzer.

Auch der Klappentext ist sehr interessant verfasst, so dass ich mich sehr auf das Lesen dieses Romans freute.

In einer Kirche in New Orleans, das erst kurz zuvor vom Sturm Katrina verwüstet worden war, wird ein ermordeter Priester gefunden. Auch ein künstlerisch gestaltetes Kirchenfenster ist zerbrochen und außerdem wurde der Spruch „Zu richten die Lebenden und die Toten“, also der Titel des Krimis, wohl vom Täter an der Scheibe angebracht. Was hat es mit dem Mord an dem Priester auf sich? Und warum wurde das von der Künstlerin Mira Gallier gestaltete Fenster zerstört und besprüht? Möchte jemand auch der Künstlerin etwas antun oder sich irgendwie an ihr rächen? Und schon geschehen weitere Morde. Alle Opfer scheinen irgendwie etwas mit Mira zu tun gehabt zu haben und plötzlich steht die Künstlerin im Mittelpunkt der Ermittlungen.

Schon von der ersten Seite des Buches an steigt die Spannung und man kann den Roman kaum mehr aus den Händen legen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was natürlich das Lesen noch interessanter macht. Einmal wird aus Sicht von Mira erzählt, einmal aus Sicht des Ermittlers Malone und dann wieder aus der Sicht des Täters. Immer wieder gibt es Informationen zum verheerenden Sturm Katrina, der so viel Leid brachte und so großen Schaden angerichtet hat. Durch diese Einschübe wirkt die Geschichte sehr authentisch. Die einfache, bestens lesbare Sprache macht das Lesen zu einem Vergnügen. Man rätselt von den ersten Seiten an mit und überlegt, wer die Morde denn wohl begangen haben könnte und welches Motiv der Täter hatte.

Ein wirklich packender, spannender Thriller, den ich sehr gerne gelesen habe und den ich bestens weiterempfehlen kann. Ich gebe diesem tollen Buch volle Punktzahl: 5 Sternchen!

Das Buch ist im Verlag books2read erschienen. Bestellen kann man es z.B. hier.

Aufgebraucht im November 2015

Aufgebraucht im November 2015

Die Zeit rast nur so dahin. Heute komme ich endlich dazu, euch noch zu zeigen, was ich alles im November 2015 aufgebraucht habe. Viele alltägliche Dinge, die sich jeden Monat wiederhole, führe ich hier aber nicht mehr auf. Trotzdem ist noch so einiges zusammengekommen.

Haarpflege

aufgebrauchtnovember2015-1

Bärbel Drexel Edelsteinshampoo für trockenes Haar: Dieses Edelsteinshampoo von Bärbel Drexel fand ich gut. Allerdings brauchte es bei mir, so wie es oft bei Naturprodukten ist, einige Anwendungen, bis sich meine Haare an das Shampoo gewöhnten. Dann bekamen meine Haare einen schönen Glanz und waren gut kämmbar. Inhalt des Shampoos waren 200ml. Ich fand den Duft gut. Toll fand ich den Edelstein, einen Aventurin, der in der Flasche enthalten ist. Den Edelstein habe ich vor dem Entsorgen der leeren Flasche natürlich herausgenommen. Gerne wieder. TOP

Swiss O-Par Kokosmilch Shampoo: Dieses Shampoo mit 250ml Inhalt hat mein Haar schön glänzend gemacht und es ließ sich damit auch leichter kämmen. Das Shampoo hat einen Kokosduft, der mir irgendwann aber zu viel wurde. In einer anderen Duftrichtung gerne wieder. Da ich Kokosduft nicht immer mag, insgesamt OKAY.

Schwarzkopf Schauma Cotton Fresh Trockenshampoo:Trockenshampoo verwende ich gerne mal zwischendurch wenn es schnell gehen muss. Dieses Trockenshampoo mit 150ml Inhalt hat die Haare schön frisch gemacht und es hinterließ auf meinen blonden Haaren auch keine weißen Rückstände. Es hat einen sehr angenehmen Duft. Sehr gerne wieder. TOP

Herbal Essences Verwöhnende Feuchtigkeit Pflegespülung: Diese Spülung liebe ich, denn sie macht mein Haar super geschmeidig, glänzend und leicht kämmbar. Inhalt waren 200ml. Auch den Duft fand ich richtig toll. Sehr, sehr gerne wieder. TOP

Zahnpflege und Duschgel

aufgebrauchtnovember2015-2

Edel + White Zahncreme: Diese kleine Zahncreme bekam ich auf einer Gesundheitsmesse geschenkt. Sie reinigte sehr gut und hatte einen sehr guten, frischen Pfefferminzgeschmack. Ob sie die Zähne jetzt wirklich weißer machte, kann ich nicht sagen. Sehr gerne wieder. TOP

CB12 Mundspülung: Diese kleine Mundspülung stammt aus einem  Produkttest und hatte 50ml Inhalt. Ich fand die Wirkung richtig gut, denn man hatte lange ein angenehm frisches Gefühl im Mund. Für jeden Tag ist mir diese Mundspülung allerdings etwas zu teuer, aber ab und an kann ich mir sie gut vorstellen. Gerne wieder. TOP

Sebamed Vital Dusch- und Schaumbad: Dieses Duschgel stammt aus einer Beautybox und ich habe es sehr, sehr gerne verwendet. Es pflegte sehr gut und sanft und hatte einen sehr guten, frischen Duft. Inhalt waren 200ml. Sehr gerne wieder. TOP

Gesichtspflege und Handpflege

aufgebrauchtnovember2015-3

Rexaline Hydra Dose superhydratisierende Creme: Diese Creme mit 15ml Inhlt stammt aus einer Beautybox und ich fand sie richtig gut. Ich habe sie vor allem als Tagescreme benutzt und sie spendete sehr gut Feuchtigkeit. Die Creme hatte einen sehr angenehmen Duft und sie zog schnell in die Haut ein. Sehr gerne wieder. TOP

Rodial SPF15 Glam Balm: Diese Lippenpflege mit 7ml Inhalt von Rodial ist meine Lieblingslippenpflege. Der Duft ist einfach herrlich und die Pflege lässt sich meiner Meinung nach nicht toppen. Immer wieder sehr gerne, auch wenn diese Lippenpflege nicht ganz günstig ist. TOP

Florena Handcreme mit Bio-Kamille: Diese kleine Handcreme mit 20ml Inhalt ist perfekt für die Handtasche. Die Creme pflegte die Hände gut und sie zog recht schnell ein. Außerdem machte sie die Hände schön zart. Sehr gerne wieder. TOP

Astaxanthin Intensiv Serum von Bärbel Drexel: Dieses Serum mochte ich sehr gerne, denn es machte die Haut frisch und gepflegt. Ich habe das Serum abends und morgens aufgetragen und fand es wirklich toll. Es zog schön in die Haut ein und hatte einen angenehmen Duft. Durch den Pumpspender konnte man das Produkt perfekt dosieren. Auch war es sehr ergiebig. Gerne wieder. TOP

Shiseido Bio-Performance Creme: Diese kleine Creme mit 7ml Inhalt stammte aus einer Beautybox. Ich mag Shiseido-Produkte sehr gerne und auch diese Creme fand ich sehr gut. Sie zog gut ein, machte eine sehr zarte Haut und sie hatte einen angenehmen Duft. Gerne wieder. TOP

Frei Intensiv Creme: Diese Probe fand ich sehr gut. Sie ist für trockene Haut geeignet. Ich habe sie als Nachtcreme verwendet. TOP

Das waren meine aufgebrauchten Produkte aus dem November. Was habt ihr alles aufgebraucht und welche Produkte könnt ihr empfehlen?