Erica Spindler: Zu richten die Lebenden und die Toten

Erica Spindler: Zu richten die Lebenden und die Toten

zurichtendielebenden12-12-2015

Vor einigen Wochen bekam ich wieder die Gelegenheit, über bloggdeinbuch.de ein tolles Buch testlesen zu dürfen: Erica Spindlers „Zu richten die Lebenden und die Toten“.

Ich lese sehr gerne Krimis. Bei diesem wurde mein Interesse bereits durch den Titel geweckt. Auch das Buchcover des Taschenbuchs finde ich sehr passend für einen Thriller. Das Cover ist ganz in Weiß und Grün gehalten. Man erkennt darauf ein zersplittertes Fenster, wohl ein Kirchenfenster, auf dem der Gekreuzigte zu sehen ist. Auch erkennt man in Brusthöhe mehrere frische Blutspritzer.

Auch der Klappentext ist sehr interessant verfasst, so dass ich mich sehr auf das Lesen dieses Romans freute.

In einer Kirche in New Orleans, das erst kurz zuvor vom Sturm Katrina verwüstet worden war, wird ein ermordeter Priester gefunden. Auch ein künstlerisch gestaltetes Kirchenfenster ist zerbrochen und außerdem wurde der Spruch „Zu richten die Lebenden und die Toten“, also der Titel des Krimis, wohl vom Täter an der Scheibe angebracht. Was hat es mit dem Mord an dem Priester auf sich? Und warum wurde das von der Künstlerin Mira Gallier gestaltete Fenster zerstört und besprüht? Möchte jemand auch der Künstlerin etwas antun oder sich irgendwie an ihr rächen? Und schon geschehen weitere Morde. Alle Opfer scheinen irgendwie etwas mit Mira zu tun gehabt zu haben und plötzlich steht die Künstlerin im Mittelpunkt der Ermittlungen.

Schon von der ersten Seite des Buches an steigt die Spannung und man kann den Roman kaum mehr aus den Händen legen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was natürlich das Lesen noch interessanter macht. Einmal wird aus Sicht von Mira erzählt, einmal aus Sicht des Ermittlers Malone und dann wieder aus der Sicht des Täters. Immer wieder gibt es Informationen zum verheerenden Sturm Katrina, der so viel Leid brachte und so großen Schaden angerichtet hat. Durch diese Einschübe wirkt die Geschichte sehr authentisch. Die einfache, bestens lesbare Sprache macht das Lesen zu einem Vergnügen. Man rätselt von den ersten Seiten an mit und überlegt, wer die Morde denn wohl begangen haben könnte und welches Motiv der Täter hatte.

Ein wirklich packender, spannender Thriller, den ich sehr gerne gelesen habe und den ich bestens weiterempfehlen kann. Ich gebe diesem tollen Buch volle Punktzahl: 5 Sternchen!

Das Buch ist im Verlag books2read erschienen. Bestellen kann man es z.B. hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s