Christian Barsch: Hotel an der Brücke – Späte Gedankenbilder

Christian Barsch: Hotel an der Brücke – Späte Gedankenbilder

hotelamderbrücke21-6-2016.jpg

In den letzten Tagen habe ich ein wirklich schönes, tiefgründiges Buch gelesen, das zum Nachdenken anregt: Christian Barsch: „Hotel an der Brücke – Späte Gedankenbilder“ aus dem Frieling-Verlag.

Das Buchcover ist optisch recht schlicht gehalten. Auf schwarzem Hintergrund sind lediglich Autor, Titel und Verlag genannt. Sehr gut gefällt mir, dass der Titel zweimal auf dem Cover abgedruckt ist. Einmal normal und einmal gespiegelt. Dazu wird noch mit verschiedenen Grauabstufungen gearbeitet. Der Titel ergibt eine Buchstabenbrücke, was natürlich perfekt zur Thematik des Buches passt.

Das Buch ist Hardcover und hat etwas über 80 Seiten. Hinten findet man ein Inhaltsverzeichnis. Das Buch besteht aus fünf Kapiteln mit den Bezeichnungen „Einsicht“, „Blüten“, „Grelle“, „Sorgen“, „Ausweg“.

Es ist ratsam, das Buch von vorn nach hinten zu lesen, auch wenn es auf den ersten Blick wie eine Gedichtsammlung wirkt. Öffnet man aber eine der Seiten, so erkennt man, dass auf einer Seite in Prosa geschrieben wird, die andere Seite aber aus einem Gedicht besteht.

Ich finde die Idee des Buches richtig gut. Ein Künstler verbringt fünf Jahreszeiten in einem Hotel. Allzu viel unternimmt er während dieser Zeit nicht. Auf Spaziergängen im Park denkt er über das Leben nach. Er erlebt die wechselnden Jahreszeiten und erfährt, wie vergänglich die Zeit doch ist. Und dann gibt es da noch das Hotel und die Brücke, die bedeutende Symbole in diesem Werk sind.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Es ist tiefgründig und regt zum Nachdenken an. Man liest das Buch nicht auf die Schnelle. Ich habe es oft zur Seite gelegt und über das eben Gelesene nachgedacht. Auch die poetische, bildreiche Sprache mit ihren vielen Metaphern, Symbolen und Vergleichen hat mir sehr gut gefallen.

Ein wunderschönes, nachdenklich machendes, manchmal auch sehr emotionales Buch für alle, die gute Literatur lieben. Ich gebe diesem wunderschönen Werk volle Punktzahl: fünf Sternchen und werde sicherlich auch noch andere Werke dieses Autors, der 1931 geboren wurde, lesen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s