Ich habe mir schon Adventskalender gekauft…

Ich habe mir schon Adventskalender gekauft…

Weihnachten kommt schneller als man denkt. Deswegen habe ich mir kürzlich schon Adventskalender für mich bestellt. Da ich mich nicht so recht entscheiden konnte, welchen ich denn nehmen soll, habe ich mir bei Douglas einfach gleich zwei verschiedene bestellt. Meine Kosmetik- und Pflegebestände schrumpfen ziemlich, seit ich keine Beautyboxen mehr habe. Ich habe alle Abos schon längere Zeit abbestellt und dann versucht, nach und nach meine Bestände abzubauen, was mir gut gelungen ist. Deswegen konnte ich mir jetzt mal wieder etwas Kosmetik leisten.

In den Kalendern sind verschiedene Beautyprodukte drin. Was genau, schaue ich mir nicht an, da ich mich ja überraschen lassen möchte. Ich weiß nur, dass ein Kalender Pflegeprodukte und Parfum enthält, der andere dekorative Kosmetik wie Nagelllack, Lidschatten, Wimperntusche, Lippenstift, etc.

douglaskalender2016-1.jpg

Ich bin schon sehr auf den Inhalt gespannt. Bis sie zum Einsatz kommen, warten die beiden Adventskalender im Keller.

Bei meiner Bestellung konnte ich wieder so einiges an Gratisprodukten abstauben. Darüber freue ich mich immer sehr. Diesmal waren diese Produkte gratis dabei.

douglaskalender2016-2.jpg

Wie ich diese Gratisbeigaben und auch den Inhalt der beiden Adventskalender fand, könnt ihr dann in einem meiner Aufgebraucht-Posts nachlesen.

Zach, Bauer: Das Blut der Pikten

Zach, Bauer: Das Blut der Pikten

blutderpikten1-10-2016.jpg

Ich lese sehr gerne historische Romane, deswegen war ich sehr auf diesen Roman über die Pikten gespannt. Der Klappentext gefiel mir sehr gut, auch wenn er viele Kampfszenen erwarten ließ. Diese gab es im Roman zwar, aber sie hielten sich in Grenzen und man erfuhr auch viele Fakten über die Geschichte, das Leben und die Kultur der Pikten.

Das Buchcover finde ich sehr ansprechend und es passt bestens zum Buch. Man sieht darauf einen Mann mit langen blonden Haaren und strahlend blauen Augen, der wohl in eine Schlacht zieht oder sich auf dem Schlachtfeld befindet.

Das Buch spielt im Jahre 937u.a. in Grönland. Dort leben die wenigen Pikten, die übrig geblieben sind und sehnen sich stark nach ihrer Heimat. Einige kämpferische Männer machen sich deswegen auf einem Schiff auf den Weg in die alte Heimat um ihr Volk zu retten. Dafür müssen sie das Grab des letzten Königs finden. Ein Abenteuer, das sich etwas schwierig gestaltet, denn die Reise ist beschwerlich und sie treffen auch auf einige feindlich gesinnte Menschen…

Für mich war das Buch überaus spannend. Ich habe mit den Abenteurern auf dem Schiff mitgefiebert, aber auch sehr gerne über die Bräuche und Lebensweise der auf Grönland zurückgebliebenen Pikten gelesen. Das Buch war so spannend, dass ich es kaum mehr aus den Händen legen konnte. Die Sprache war sehr angenehm und bestens lesbar. Schon auf den ersten Seiten findet man sich bestens im Roman zurück, man ist mitten in der Handlung und kommt auch gut mit den Personen und Handlungsorten zurecht.

Ein wirklich tolles, spannendes Buch, das ich bestens weiterempfehlen kann. Ich gebe diesem Roman volle Punktzahl: fünf Sternchen!

Vicki Edgson, Heather Thomas: Brühe – Powerfood für Genuss, Gesundheit und Wohlbefinden

Vicki Edgson, Heather Thomas: Brühe – Powerfood für Genuss, Gesundheit und Wohlbefinden

brühebuch10-10-2016.jpg

Ich koche tägich frisch, weil uns das einfach am besten schmeckt. Auch meine Brühen mache ich meist selber: Gemüse-, Hühner- oder Fleischbrühe. Selbstgemacht schmeckt das alles einfach am besten.

Auf das Kochbuch „Brühe“ war ich schon sehr gespannt. Es gefiel mir bereits optisch sehr gut, und auch der Klappentext klingt vielversprechend.

Das Buch besteht natürlich vor allem aus verschiedenen Rezepten, aber man erfährt  auf den ersten Seiten auch viel Wissenswertes über die verschiedenen Arten von Brühe und über gesundheitliche Vorteile von Brühen.

Auch wenn ich schon lange selbst Brühen kohe, habe ich noch einiges dazugelernt und werde nun auch mal neben meinen gewohnten Brühen neue ausprobieren, so.z.B. eine Fischbrühe, eine Schweinshaxenbrühe, eine Krustentierbrühe etc.

Die Rezepte für die einzelnen Brühen werden Schritt für Schritt erklärt. So kann wirklich jede Brühe gelingen. Ansprechende Fotos machen gleich Appetit. Oft gibt es auch zusätzliche, nützliche Tipps.

Nach den Brühenrezepten folgen viele weitere Rezepte, wie man diese verarbeiten kann und was man alles daraus zaubern kann. Es folgen Kapitel mit den Titeln „Suppen“, „Eintöpfe und Schmorgerichte“, „Reis und Getreide“ oder „Saucen“. Auch hier wird alles Schritt für Schritt erklärt und auch hier gibt es wunderschöne Fotos zu den Gerichten: Rote Thai-Currysuppe mit Rind, Ägäische Fischsuppe, Frühlingsgemüse-Salat-Suppe, Chilenische Schweinefleisch-Cazuela, Hähnchen-Tajine mit Auberginen und Aprikosen, Dal mit gegrillten Süßkartoffeln, Dinkel mit Waldpilzen, Quinoa mit Jerk-Garnelen, Radicchio-Risotto, etc.

Ich kann dieses Buch bestens empfehlen. Leider nimmt sich heute kaum mehr jemand Zeit, eine Brühe herzustellen, weil es einfach viel länger dauert, als  wenn man einfach eine fertige Brühe oder einen Brühwürfel verwendet. Ich werde jedenfalls einige Gerichte aus dem Buch nachkochen.

Diesem tollen Buch gebe ich volle Punktzahl: fünf Sternchen!

Lisa Altmeier, Steffi Fetz: Nix wie Heimat; Für euch unterwegs in Deutschland

Lisa Altmeier, Steffi Fetz: Nix wie Heimat; Für euch unterwegs in Deutschland

nixwieheimat20-8-2016.jpg

Wie oft reisen wir heutzutage in ferne Länder und kennen nicht einmal die Sehenswürdigkeiten ganz in unserer Nähe. In Deutschland unterwegs zu sein oder gar seinen Urlaub hier zu verbringen, ist für viele Menschen einfach zu unspektakulär.

Die beiden Journalistinnen und Autorinnen dieses Buches haben ein Experiment gewagt und waren drei Monate lang in Deutschland unterwegs. Dabei haben sie ihre Route allerdings nicht selbst geplant, sondern haben sich an die Vorgaben der „Crowd“ gehalten, den Menschen, die sie mithilfe des Internets durch deutsche Städte und Dörfer geschickt haben.

So ist ein wunderschönes, wahnsinnig interessantes und sehr lesenswertes Buch entstanden, das ich mit großem Interesse und großer Begeisterung gelesen habe. Ich konnte das Buch kaum mehr aus den Händen legen und musste unbedingt gleich wissen, was das nächste Reiseziel sein würde.

Auf ihrem Weg entdecken die beiden Frauen interessante, oft auch ungewöhnliche Dinge und treffen die verschiedensten Menschen. Dabei übernachten sie auch nicht einfach in Hotels, sondern verbringen ihre Nächte z.B. in einer Höhle, in einem Bombenkrater, in einer Demenz-WG, in einem Zirkus, in einer Seemannsmission etc. Sie besuchen eine Patientin in einer Psychiatrie, suchen mit einem Biologen Plastikmüll am Strand von Helgoland, feiern Weihnachten im Sommer, begleiten ein Flüchtlingskind im Alltag, treffen auf eine Fußball-Nonne usw.

Das Lesen macht also riesen Spaß! Das Buch ist in viele Kapitel unterteilt, bei denen in der Überschrift hingewiesen wird, welchen Ort die Autorinnen besuchen. Darunter steht dann ein Zitat des Vorschlags, den die User den beiden via Internet gemacht haben. In jedem Kapitel sprechen sowohl Lisa als auch Steffi über ihre Eindrücke und Stationen auf ihrer Reise. Das wird jeweils mit dem Namen in den Unterkapiteln gekennzeichnet.

Die Sprache im Buch ist sehr angenehm und bestens lesbar.

Auf den Innenseiten vorn und hinten im Buch findet man jeweils eine Deutschlandkarte, auf der man die einzelnen Etappen der Reise nachverfolgen kann.

Ich habe mir aus diesem Buch einige Anregungen geholt und werde das ein oder andere Ziel in Zukunft einmal aufsuchen.

Ein wirklich toller Reisebericht, dem ich volle Punktzahl gebe: fünf Sternchen!

Maria L. Schasteen: Duftmedizin – Ätherische Öle und ihre therapeutische Anwendung

Maria L. Schasteen: Duftmedizin – Ätherische Öle und ihre therapeutische Anwendung

duftmedizin1-10-2016.jpg

Ich liebe ätherische Öle und Aroma-Essenzen, war bisher aber eher Laie, was deren Anwendung und therapeutische Wirkung betrifft. Deswegen war ich sehr auf Maria L. Schasteens „Duftmedizin – Ätherische Öle und ihre therapeutische Anwendung“ gespannt.

Schon der aussagekräftige Klappentext hat mein Interesse geweckt. Das Buchcover gefällt mir sehr gut und es passt perfekt zur Thematik des Buches.

Das Buch ist sehr übersichtlich und wunderschön gestaltet. Man findet darin unzählige ansprechende Bilder. In einem Anhang hinten im Buch werden die Hand- und Fußreflexzonen genau dargestellt. Außerdem findet man hinten im Buch alphabetisch aufgelistete Tabellen für Ölmischungen und deren Anwendungen, für ätherische Öle zur Unterstützung unserer Körpersysteme, für ätherische Öle zur Unterstützung unserer Emotionen oder für die therapeutische Anwendung ätherischer Öle von A bis Z.

Der Ratgeber ist in viele interessante Kapitel aufgeteilt, so dass auch der Laie nach und nach in die Dufttherapie eingeführt wird. So findet man z.B. Kapitel über ätherische Öle und Emotionen, ätherische Öle, die uns in Notfällen zur Verfügung stehen, Kapitel über Biochemie, über die praktische Anwendung ätherischer Öle, über die therapeutische Anwendung ätherischer Öle etc.

Das Lesen des Buches macht großen Spaß, denn in sehr gut verständlicher Sprache wird alles genauestens erklärt, was man über ätherische Öle wissen muss. Auch Laien haben dabei keinerlei Verständnisprobleme. Tabellen und Rezepte werden immer wieder in den fortlaufenden Text eingeschoben, so dass man sofort Lust bekommt, das ein oder andere Rezept auszuprobieren. So findet man beispielsweise Anleitungen für eine Rezeptmischung zur Muskelentspannung, Rezeptmischungen für die Frau und den Mann, gegen Kopfschmerzen etc. Man erfährt, wie man selbst natürliche Antibiotika herstellt, was man für eine Hausapotheke braucht, wie man Allergien Abhilfe schaffen kann oder wie man nie wieder kalte Füße bekommt.

Ein wirklich tolles, sehr informatives Buch, das ich gerne immer wieder mal zur Hand nehmen werde. Die Sprache ist sehr gut verständlich, man kann alles bestens nachvollziehen. Nun weiß ich, wie ich all die Kräuter aus meinem Garten sinnvoll verwenden kann.

Ich kann dieses Buch bestens weiterempfehlen und werde viele Dinge daraus entnehmen.

Diesem wirklich tollen Buch gebe ich volle Punktzahl: fünf Sternchen!